Verlassenschaften

Verstirbt eine Ihnen nahestehende Person, so ist diese persönliche Ausnahmesituation mit einer Reihe von Formalitäten verbunden. Eine Hilfestellung zum Setzen der ersten Schritte nach Eintritt eines Todesfalles finden Sie hier.

Zur Todesfallaufnahme, dies ist die erste Erhebung aller näheren Umstände, die für das Verlassenschaftsverfahren notwendig sind, werden die Angehörigen geladen, die über die persönliche und vermögensrechtliche Situation des Verstorbenen Auskunft geben können. Bei diesem Gespräch werden insbesondere die genauen Daten der nächsten Verwandten aufgenommen, alle Urkunden über letztwillige Anordnungen übernommen und das Vermögen des Verstorbenen erhoben.  

Welche Unterlagen zur Todesfallaufnahme mitzubringen sind finden Sie hier.

Zur Terminvereinbarung klicken Sie bitte hier.